Luna Yoga Winterwärme

im Movido & online: 27.11.2022 - 6.03.2023  ausser an den Feiertagen

 

Im Winter die Wärme in den Körper holen, die Freude ins Herz einladen:  mit spielerischen Bewegungen in alle Richtungen! Die Wirbelsäule liebt Drehungen und Wendungen, Vorwärtsbeugen und seitliches Dehnen, Rückbeugen und Aufrichtung. So pflegen wir unsere Gesundheit, bleiben geschmeidig, werden uns der eigenen Kraft bewusst. 

Ausgewählte Luna Yoga Übungen schenken Anmut und Zuversicht.


Sonntagsabends klingt das Wochenende aus, Montagsmorgens stimmt man sich auf die neue Woche ein.
Meditieren, Bewegen, Haltungen einnehmen, dem Atem lauschen, entspannen – ganz im eigenen Rhythmus,

in der eigenen Weise lässt es sich online frei üben.

Wer nahe wohnt, kommt ins Movido

 

Sonntagabend: 18-19.30 h üben, danach meditieren für 20‘.

Montagfrüh: 7-8.30 h üben, zuvor ab 6.30 h meditieren für 20‘.

 

Honorar: Einzeln: je sfr 30,00
Rabatt bei Vorauszahlung:
alle 26 Einheiten: 700,00
13 Einheiten: 360,00
10 Einheiten: 280,00
6 Einheiten: 170,00

CH: Überweisung bitte vorab: Anja Richters Twint Account in CHF :
076 558 77 99 oder Konto: IBAN: CH7109000000301131197

Link zu Zoom folgt nach Anmeldung bei Adelheid Ohlig:

https://luna-yoga.com/seminar/luna-yoga-winterwaerme-hybrid/

 

Hinweise für die Luna-Yoga-Zeit über den Äther:


Sonntagabend und Montagmorgen je1.5 h Luna Yoga online.
Geeignet für alle, die ihre Gesundheit, die Körper-Geist-Seele Einheit pflegen möchten.
Gern nehme ich Anregungen und Wünsche zu Übungen oder Themen auf.
Am Tag zuvor sende ich Programm und Link, bitte mailen, falls es nicht ankommt.

Richte Dir Deinen Patz mit allem ein, was Du brauchst: Matte, Decke, Kissen, Augenkissen,
evtl. Hilfsmittel.
Im Luna Yoga wird meist frei geübt: der Körper will in der eigenen Kraft erlebt werden.
JedeR übt auf eigene Weise, es darf sich angenehm anfühlen.
Erde Dich gut, im Yoga Sutra heisst es: jede Haltung sollte glücklich machen, Sicherheit
und Stabilität bieten.
Meist starten wir unserer Entwicklung gemäss liegend:
Rücken, Seite, Bauch; erkunden uns im Vierfuss; knien, sitzen und gelangen zum
Stehen. Diese Folge ist im Körpergedächtnis präsent.
Nachspürphasen erlauben dem Nervensystem neue Verknüpfungen zu installieren.
Der eigene Atem zeigt deutlich, was guttut. Schenke ihm Beachtung, Zeit und Raum.

Etwa 13 Minuten vor Beginn starte ich den Computer, wir begrüssen uns kurz, dann kannst Du
die Kamera ausschalten – das spart Strom und Daten.
Du übst Deinem Befinden gemäss. Ich schalte alle stumm während des Übens, falls Du
Fragen hast, schalte Dich ein.
Sonntagabend: Nach Entspannung und kleiner Pause – lüften, Toilettengang - meditieren wir für ca. 20 Minuten, oft leite ich die liebevolle Güte an oder wir wählen einen bestimmten Focus wie Kerzenflamme oder Mantra etc.
Montagmorgens meditieren wir still von 6.30 h bis 6.50 h. Auch in der Stille und über Entfernungen wird energetische Verbindung spürbar.
Um 7 h beginnt das Luna Yoga Programm und währt bis 8.30 h.

Frohgemutes Üben wünsche ich von Herzen

Adelheid

www.luna-yoga.com